Pintxos-Party in San Sebastián: Kulinarischer Streifzug durch den Stadtteil Gros

Kinners, hier geht’s ab! Alle naselang eine Bar oder ein Restaurant. Voll mit fröhlichen Menschen, die sich gegenseitig Köstlichkeiten in den Mund schieben. Essensverrückte Städte haben wir ja schon so einige besucht: İstanbul. Bangkok....

Arcachon und sein Bassin: Villen und Austern, Sand und Kiefern

Die Farben Arcachons spiegeln sich im Stadtwappen wider. Dort ist das Maximalblau des Atlantikhimmels zu sehen. Das satte Grün der weitläufigen Wälder. Das leuchtende Gelb der Sonne, in einer Heiligenfigur und einem Schiffsrumpf verewigt....

Festung Küstrin / Kostrzyn nad Odrą: Auf der Suche nach der verschwundenen Stadt

„Das Wasser grau und schwer , Und Wolken drüberher, Und über den Mauern Liegt es wie in Trauern.“ (Theodor Fontane über Küstrin) Es war einmal ein stolzes brandenburgisches Städtchen namens Küstrin 80 Kilometer östlich von Berlin. Über...

Von Č wie Český Krumlov bis Z wie Zelená Hora: UNESCO-Welterbestätten in Tschechien

UNESCO-Welterbe und Tschechien. Was fällt Euch dazu ein? Prag, klar! Český Krumlov vielleicht auch noch? Gut! Und dann? Dann wird’s schon schwierig, gell? Wissenslücken, wenn’s um Tschechien geht, haben viele, auch Vielgereiste. Schließlich ist Tschechien...

Kunstrebell: Auf den Spuren David Černýs durch Prag

Manchmal kichert man. Manchmal schüttelt man mit dem Kopf. Und manchmal ist man ordentlich beeindruckt, da werden die Augen groß wie Suppenteller. Die Kunst des Prager Popkünstlers David Černý ist oft kurios, häufig witzig,...

Praha-Holešovice: Prags Hipsterviertel im Moldaubogen

„Vorbei geht es an trostlosen Saure-Gurken-Auslagen, an Bekleidungsgeschäften mit der Mode längst vergilbter Burda-Hefte und an immer vollen Herna Bars, in denen Arbeiter vor der Frühschicht ihr erstes Bier trinken.“ So beschrieben wir Holešovice in...

Sweet (He)arts auf São Miguel: Interview mit dem Künstler Yves Decoster

  São Miguel ist die größte der kleinen Azoreninseln, eine Insel wie gemalt. Kraterkessel, so gewaltig, dass ganze Ortschaften darin Platz haben. Seen wie strahlende Augen. Bimmelnde Kühe auf fetten Weiden. Heiße Quellen. Und aus...

Felsen in der Brandung: Monemvasiá und der Zeigefinger des Peloponnes

  Ein früher Abend Ende Oktober. Die Schatten fallen schon schräg, als wir oben auf der Zitadelle von Monemvasiá ankommen. Über uns der himmelblaue Himmel. Vor uns das meerblaue Meer. Und unter uns der ziegelfarbene...