Schlagworte Deutschland

Schlagwort: Deutschland

 „Wassermelonen süß, Honigmelonen sehr süß“. Der Beitrag zum Türkenmarkt ist eines von 33 Erlebnissen, die wir in unserem Buch → Stadtabenteuer Berlin vorstellen. Ein Freitagmorgen auf dem Türkenmarkt am Neuköllner Maybachufer. Die Händler schreien um die Wette. Immer machen sie das nicht, das ist ein bisschen wetterabhängig. Am besten gelaunt sind sie während der ersten warmen Frühlingstage. Im Sommer, wenn es so...
Weiße Bank auf Holzsteg auf einem See
„Und an deinen Ufern und deinen Seen, Was, still Havel, sahst all du geschehen?“ An die von Theodor Fontane im 19. Jahrhundert verewigte Havel wollen wir Euch heute mitnehmen. Die Wasserlandschaft südwestlich von Potsdam steckt bis in die Gegenwart voller Poesie. Blau schimmern die Seen. Grüngolden flackern die Alleen. Im Dunklen munkeln die Kiefernwälder. Und ein Bett im Kornfeld lässt...
Indianer als Mural an Hauswand
An der bunten Street-Art-Szene Berlins haben wir mittlerweile einen richtigen Narren gefressen. Je mehr wir die Stadt auf der Suche nach Murals, Stencils und Paste-ups durchstreifen, je mehr Künstler wir kennen und wiedererkennen, desto spaßiger wird das Ganze. Was macht Berliner Street Art aus? Was ist ein Stencil und was ein Paste-up? Grundinfos zur Street Art bekommt Ihr in unserem...
Prächtige Villa mit Säulenportal
Potsdam macht vielerorts auf dicke Hose. In Neubabelsberg ganz besonders. The Great Gatsby lässt hier grüßen, nicht der Alte Fritz oder der Dicke Lüderjahn, wie sonst so oft in Potsdam. Neubabelsberg, ein pompöses Villenviertel am Ufer des Griebnitzsees, gehörte dem Geldadel, nicht dem Preußenadel. Hast-du-nicht-gesehen-Haus steht dort an Hast-du-nicht-gesehen-Haus. Kommt mit auf einen Spaziergang durch die Villenkolonie Babelsberg! Die...
Schwan an einem Strand
Laufen, laufen, laufen. Eingepackt in unsere Anoraks wandern wir den weiten Strand entlang. Kilometer für Kilometer. Lassen uns Großstadtzermürbten vom Wind den Stress der letzten Monate aus dem Kopf blasen. Und wenn wir nicht mehr laufen wollen, gibt es irgendwo ein Café mit heißem Tee und Mega-Kuchenstücken. Am Abend legt sich die Ruhe wie eine Kuscheldecke über uns. Dann lockt...
Schöne Fachwerkhäuser
Über 500 Kilometer lang ist er, der Main, der nie so recht weiß, was er will. Auf seinem Weg vom oberfränkischen Fichtelgebirge zum Rhein, in den er bei Mainz mündet, dreht er so einige Schleifen und Schlaufen. Fließt mal hierhin, mal dahin, mal dorthin. Auf dem → Mainradweg lässt sich der Fluss ganz gemütlich abradeln. 14 Tage sollte man mindestens...
„Schade, dass man Wein nicht streicheln kann.“ (Kurt Tucholsky) In unserem Fall müsste es „Rotling“ heißen. Wir haben uns nämlich schwer verliebt in dieses wunderbare Sommertröpfchen, das im fränkischen Weinland rund um Volkach so populär ist. Rotling sieht ein bisschen aus wie Rosé, ist aber keiner! Während Roséwein aus roten Trauben gekeltert, aber wie Weißwein vergoren wird, ist der Rotling ein...
Drohnenfoto auf Felder und Grün
Wo früher Hunde bellten und Selbstschussanlagen standen, wo Menschen starben beim Versuch, der DDR zu entfliehen, erstreckt sich heute ein Biotop von einnehmender Schönheit: ein grüner Streifen mit bunten Blumen. Und auf den Lochplattenwegen, wo einst die DDR-Grenztruppen patrouillierten, wird heute gewandert. Der 1396 Kilometer lange Fernwanderweg Grünes Band zwischen Bad Elster im sächsischen Vogtland und der Ostsee gehört zu...
Kopfsteinpflaster und schöner Platz
Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen. (Johann Wolfgang von Goethe) Goethe und Weimar, das ist wie Kafka und Prag, wie Mann und Lübeck. Eine Einheit. Doch nicht nur der große Dichter und Denker hatte sein Herz an die Stadt verloren, sondern so einige andere kluge Köpfe mehr. In Weimar schrieb Schiller die Maria Stuart. In Weimar arbeitete...
Autobahnausfahrt Lederhose
Hand hoch – wer von Euch hat sich auf der A9 zwischen Leipzig und Hof noch nicht gefragt, was denn für ein Ort hinter der Autobahnausfahrt "Lederhose" steckt? Wie oft kamen wir schon an dem Schild vorbei – hinwärts gen Süden, rückwärts nach Hause – und mussten schmunzeln. Irgendwann setzten wir den Blinker.   Und dann? Tote Hose in Lederhose. Laut Wikipedia...