Schlagworte Strände

Schlagwort: Strände

Menschen auf einer Düne hoch über dem Meer
Die Farben Arcachons spiegeln sich im Stadtwappen wider. Dort ist das Maximalblau des Atlantikhimmels zu sehen. Das satte Grün der weitläufigen Wälder. Das leuchtende Gelb der Sonne, in einer Heiligenfigur und einem Schiffsrumpf verewigt. Und das silbern glitzernde Weiß der Segel auf der See und der mehlfeinen Sandstrände. Klingt schön, oder? In der Tat sind die Strände des Seebads im Südwesten...
Schwan an einem Strand
Laufen, laufen, laufen. Eingepackt in unsere Anoraks wandern wir den weiten Strand entlang. Kilometer für Kilometer. Lassen uns Großstadtzermürbten vom Wind den Stress der letzten Monate aus dem Kopf blasen. Und wenn wir nicht mehr laufen wollen, gibt es irgendwo ein Café mit heißem Tee und Mega-Kuchenstücken. Am Abend legt sich die Ruhe wie eine Kuscheldecke über uns. Dann lockt...
Zwei Personen vor interessanter Architektur in Sassnitz auf Rügen
Kreidefelsen! Kap Arkona! Die Seebrücke von Sellin! Prora, das Betonmonster der Nazis! All das sucht Ihr hier vergebens. In diesem Artikel gibt’s nicht die Musst-du-dir-unbedingt-angucken-Highlights und auch nicht die „ultimativen Geheimtipps“. Dafür stellen wir Euch ein paar klein-feine, spannende Orte im Abseits vor, die uns während unserer dreiwöchigen Recherchereise auf der schönen Insel Rügen besonders fasziniert haben. Los geht’s...
Türkisfarbene Bucht Balos auf Kreta
„Kreta murmelte ich, Kreta – und mein Herz schlug rascher.“ (Nikos Kazantzakis) Oben Winter, unten Frühling. Oben Schnee, unten fette Wiesen. Uns geht jetzt noch das Herz auf, wenn wir uns in diesen Kreta-Frühling zurückbeamen. Wir erinnern uns an die klare Luft der Berge, die hier bis über 2000 Höhenmeter ansteigen. An Olivenbäume, die ihre Füße in bunten Blumenteppichen wärmen....
Tazara Train Sambia
„Züge fahren nicht ab, sie machen sich auf den Weg, sie bewegen sich in einem Tempo, das die Landschaft erhöht und das Land, das sie durchqueren, großartiger macht.“ (William Gaddis) WAS IST DER TAZARA TRAIN? Schon lange schwebte uns eine Zugreise in bzw. durch Teile Afrikas vor. Nur wussten wir nicht, was überhaupt machbar war. Immer wieder lasen wir vom Fünf-Sterne-Hotelzug...
Street Art in Tel Aviv
„Ich habe ja in Berlin schon ständig das Gefühl, von Leuten umgeben zu sein, die unfassbar jung, hip und schön sind. Doch dann kam ich nach Tel Aviv.“ (@ve_mayer auf Twitter)“ Ankunft am Flughafen Tel Aviv Ben Gurion. Der Terminal ist voll mit riesigen LED-Displays; darauf glanzpolierte Models, die stylishe Sonnenbrillen auf schmalen Näschen tragen. Und überall prangt der Schriftzug...
Fußball-am-Strand-Tobago
„Cheese? You wanna have cheese? Sir, cheese is coming on thursday!“ „Misses, so you have some bacon?“ „Sir. Bacon, ham and sausages coming on wednesday!“ „And eggs?“ „Eggs on friday.“ Welch ein Glück, dass es wenigstens Corned Beef in Dosen gibt. Im einzigen Market von Charlotteville, dem Örtchen, das wir uns für den Start auf Tobago herausgesucht haben. Es ist Montag und noch lange...
Indien-goa
„Darf man nach Indien fahren, wenn man nicht auf Yoga und Ayurveda steht? Ja, man darf!“ (Gabi und Michael, 2017) Halbwissen mit Curry. Mehr hatten wir in Sachen Indien vor unserer Reise nicht auf Lager. Nach unserer Reise waren wir nicht schlauer. Eher das Gegenteil. Aber immerhin haben wir mal reingeschnuppert in dieses riesige Land. In dieses Land der Kontraste. Neun mal...
Korcula beim Sonnenuntergang
"Hüüühööhääähuuuhüüüühäähööööhüü." Da sind sie wieder, die lang gezogenen Klagelaute in der Dunkelheit. Es ist ein schaurig-schönes Heulkonzert ohne Dirigent, das da jede Nacht in den Hügeln der Halbinsel Pelješac im Süden Dalmatiens abgehalten wird. Die Schakale sind so etwas wie die Kirschen auf dem Kuchen dieser fast schon poetisch schönen Halbinsel – dem großen Höhepunkt unseres dreieinhalbwöchigen Roadtrips samt Inselhopping...
Palolem in Goa
„Wer Goa kennt, braucht Lissabon nicht zu sehen.“  (Sprichwort) Uns laust der Affe. Betrunkene Horden junger Männer werfen sich grölend in die Wellen. Am Saum des kilometerlangen Strandes ist kaum ein Plätzchen mehr frei, eine Frau können wir weit und breit nicht ausmachen. Überall am verdreckten Beach liegen leere Bierflaschen. Auch landeinwärts wird das Bild nicht freundlicher: Vor schäbigen Herbergen stehen Grüppchen...